Unser Praktikant Sebastian (17) war letztes Wochenende mit Freunden auf dem Festival Electric Love in Salzburg. Dass kein Festival ohne Handwerk stattfinden kann, hat er spätestens vor Ort festgestellt. Pünktlich zum Festival-Sommer 2015 erklärt er euch heute, welche Handwerksberufe für so ein Mega-Event gebraucht werden. Let’s get the party started! 

Für den Aufbau eines Festivals werden immer ein Haufen handwerkliche Fachkräfte benötigt.  Eigentlich gar nicht schlecht für junge Menschen, eine Ausbildung im Handwerk anzufangen und an coolen Projekten, wie hier bei Festivalaufbauten, mitarbeiten zu können. Oder? Das Open Air in Puch, das Seewärts-Festival in Chieming, das Electric Love in Salzburg, das Splash in Gräfenhainichen, der Chiemsee Reggae Summer am Chiemsee oder das Heimatsound-Festival in Oberammergau – in dieser Festival-Saison jagt ein Highlight das nächste.  Weißt du, welche Handwerker nötig sind, damit du so richtig abfeiern kannst?

handwerk_festival_02

Für den Anfang werden folgende Handwerker gebraucht: Ein Gerüstbauer, ein Elektrotechniker, ein Flammentechniker, ein Metzger, ein Bierbrauer, ein Anlagemechaniker für Sanitär-, Heizungs-und Klimatechnik. Für die ersten Schritte benötigen die Veranstalter ein paar Leute für den Gerüstbau. Die Handwerker bauen bis zum Anfang des Festivals die Bühne auf.

Für die Lichteffekte sind die Elektrotechniker  verantwortlich. Außerdem müssen diese die Boxen für die große Bühne in Funktion bringen und schauen, dass das Mikrofon funktioniert. Die Anlagemechaniker kümmern sich um die Sanitär-, Klima-und Heizungstechnik. Zudem sind diese Arbeitskräfte auch für die Abwasser- und Trinkwasserversorgung zuständig. Sie installieren die Heizungen oder Klimaanlagen für die Festivals sowie die Festival Duschen oder Pissoirs, welche die Besucher während des Festivals benutzen werden. Flammentechniker installieren die Feuerfontänen auf der großen Bühne.

Alles kann ein Handwerker auch nicht leisten: Die Zelte werden von den Besuchern selbst aufgebaut. Die Absperrbänder werden jedoch vom Festivalteam aufgespannt. Natürlich darf auf solch großen Festivals keine Verpflegung fehlen. Beispielsweise die Bierbrauer. Sie bringen Tag für Tag fässerweise Bier  aufs Festival. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt unter anderem der Metzger.

Meiner Meinung nach sind diese handwerklichen Berufe super. Man steigt in interessante Projekte ein und kann hierbei sein Können beweisen und schließt dazu noch nette Freundschaften mit neuen Kollegen.

Du liebst Festivals und hast Lust, nicht nur im Partygetümmel ein Teil davon zu sein? Dann surf‘ doch mal in unserem Berufe-Wiki vorbei und informiere dich über spannende Berufe wie Gerüstbauer/-in, Anlagemechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder Elektroniker/-in.