„Ich würde mich total freuen, wenn sich jemand wegen meiner Filme für eine Lehre im Handwerk oder für eine Ausbildung zum Zimmerer entscheidet“, sagt Zimmerer Paul Robben, der für seinen Videokanal auf Youtube unter dem Namen Nerdy timber Filme dreht, in denen er Dinge aus Videospielen und Filmen nachbaut. So zum Beispiel ein Schild aus „legend of zelda“, ein japanisches Kampfschwert oder den legendären Helm von „iron man“. Damit ist er inzwischen so erfolgreich, dass er in diesem Jahr beim Deutschen Webvideopreis in der Rubrik Newcomer unter die Top 3 gewählt wurde. Auch für LeFloid hat er schon was gebaut.

Wir haben Paul über die Ausbildung Zimmerer befragt und was er als Nerdy timber in Zukunft so vor hat.

Was sollte ich für eine Ausbildung zum Zimmerer mitbringen?

Man sollte auf jeden Fall ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen, die Lust mit anzupacken und sich auch mal dreckig machen zu wollen. Wer absolute Höhenangst hat, wird es schwer haben, man muss in größeren Höhen unterwegs sein können. Zum Thema Mathe: ich bin in der Schule damit überhaupt nicht klargekommen, aber als ich dann in der Ausbildung Zimmerer Bezug zu den Dingen bekam, ging Mathe plötzlich, weil ich es mir besser vorstellen konnte. Wer sich für die Ausbildung zum Zimmerer interessiert, sollte sich unbedingt um ein Praktikum kümmern und das einfach mal ausprobieren.

Du bist von der Schule zur Zimmerer Ausbildung gewechselt. Was waren deine Gründe?

Ab der 11. Klasse hat mir die Schule überhaupt keinen Spaß mehr gemacht, meine Eltern haben mir dann vorgeschlagen abzubrechen und eine Lehre im Handwerk zu machen. Ich komme aus einer Schreinerfamilie, aber ich wollte nicht dasselbe machen wie mein Vater, also entschied ich mich für eine Zimmerer Ausbildung. Denn da hat man auch mit Holz zu tun!

Wenn du nicht als nerdy timber Filme drehst, was sind deine Aufgaben als Zimmerer?

Wir sind beim Aufbau von Holzhäusern gefragt, fertigen neue Dachstühle, kümmern uns aber auch um Altbauten und jetzt im Sommer kommen Terrassen und Balkone dazu. Bei den Zimmerern gibt es immer Abwechslung, ich baue am liebsten Holzhäuser und Dachstühle.

Wenn jemand aus deinen Videos etwas nachbauen möchte. Was hast du für Tipps?

Also am besten ihr fangt ganz einfach an. In meiner playlist „Selbst ist der Nerd“ könnt ihr zum Beispiel Stirnbänder mit Emblemen aus der Serie „naruto“ nachbauen. Und bei den schwierigeren Sachen holt euch am besten Hilfe, bei den Eltern, beim Schreiner, oder dem Zimmerer Eurer Wahl. Die helfen euch auch beim Material weiter. Ein guter Handwerker ist sicher auch bei euch in der Nähe.

Wie geht es mit dir weiter? Zimmerer oder Youtube-Star?

Ich bleibe bei meinem Beruf des Zimmerers, auf jeden Fall. Ein Leben als Youtube-Star ist mir zu hektisch und ich habe ja einen Beruf, der mir Spaß macht. Mein Handwerks-Beruf ist viel lässiger und macht mir mehr Freude.

Und was sind deine nächsten Videoprojekte?

Ich plane, einen Helm aus halo 5 Guardians nachzubauen. Der soll dann auch Gebrauchspuren aufweisen, da will ich die sogenannte weathering-Lackierung einsetzen. Und zum Filmbeginn von Star Wars 7 möchte ich ein Laserschwert bauen. Schaut also unbedingt bei mir vorbei.

Mehr Infos zur Zimmerer Ausbildung bekommt ihr im Berufe-Wiki.