Wie läuft eine Bewerbung ab? Hallo, ich bin Samuel, bin im ersten Lehrjahr als Kaufmann für Büromanagement bei der Handwerkskammer in München und habe ein paar Tipps für euch.

In der 9ten Klasse habe ich mich gefragt was ich machen will, da ich zu diesem Zeitpunkt die Schule kaum noch ertragen habe. Mir war alles irgendwie zu theoretisch. Also bin ich vom Gymnasium runter, um meine Mittlere Reife zu machen. Meine Eltern hatten mit meiner Entscheidung kein Problem. Ihnen ist wichtig, dass ich glücklich bin, egal ob Ausbildung oder Schule. Im Oktober musste ich mich dann entscheiden, ob ich Bewerbungen schreibe oder doch nach Schuljahresende weiter auf die FOS gehe. 100%ig sicher war ich mir nicht. Klar war für mich nur, dass wenn ich eine Ausbildung mach‘ es eine kaufmännische sein sollte. Da ich schon ein Praktikum als Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert habe, wusste ich, dass mir so etwas Spaß macht.

Wie läuft eine Bewerbung ab?

Ich habe mich gefragt: Wie läuft eine Bewerbung ab? So habe ich mich auch im Internet schlau gemacht. Ich habe außerdem eine Ausbildungsmesse besucht. Auf die Handwerkskammer bin ich aber durch den Ausbildungsberater meiner Schule aufmerksam geworden, der die Schüler nach ihren Wunschberufen befragt hat und ihnen dann durch die Agentur für Arbeit Ausbildungsplätze per Post zuschickte. Die Handwerkskammer hat auf mich einen sehr guten und interessanten Eindruck gemacht. Auch aus meinem Umfeld habe ich nur gutes gehört und deshalb habe ich eine Bewerbung geschrieben. Etwa einen Monat später wurde ich zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

Das Bewerbungsgespräch

Das Bewerbungsgespräch war sehr gut, informativ, nett und entspannt. Trotz leichter Nervosität, da es mein erstes Bewerbungsgespräch war, hat alles gut geklappt. Mir wurden ein paar Fragen wie ich z. B. auf die Handwerkskammer gekommen bin oder Fragen zu meiner Person gestellt und am Ende habe ich noch einen Rechtschreib- und Allgemeinwissenstest gemacht. Drei Wochen später habe ich dann die Zusage bekommen! Da mein erster Eindruck sehr positiv war, stand für mich schon so gut wie fest, dass ich bei der Handwerkskammer meine Ausbildung machen werde. Ich habe allerdings noch ein weiteres Bewerbungsgespräch wahrgenommen, welches mich allerdings nicht so überzeugt hat wie das Bewerbungsgespräch bei der Handwerkskammer.

Wie läuft eine Bewerbung ab
Samuel an seinem Arbeitsplatz.

Mein erster Arbeitstag

Mein erster Arbeitstag war der 1.September 2017. Um 8.30 Uhr trafen sich die neuen Azubis und wir lernten uns ein wenig kennen. Daraufhin haben wir formelle Sachen geklärt (z. B. Brandschutzordnung, Fotorechte) und Vertreter aus verschiedenen Abteilungen haben uns kurz etwas über ihre Abteilung erzählt. Am Mittag sind wir zusammen mit den anderen Azubis in die Kantine zum Mittagessen gegangen und wurden daraufhin in unsere erste Abteilung eingeteilt.

Wie es bisher lief

Bis heute hat sich der positive Eindruck aus dem Bewerbungsgespräch gehalten, es wird freundlich miteinander umgegangen, die Arbeit ist abwechslungsreich und ich lerne durch die unterschiedlichen Abteilungen immer mehr neue Dinge kennen. Ich bin weiterhin der Überzeugung, dass es die richtige Berufswahl war und hoffe das es auch in Zukunft so bleibt.

Den richtigen Beruf findest du bei uns im Berufe-Wiki.

Text: Samuel Nagel

Foto: © Handwerkskammer für München und Oberbayern